Natürliche und künstliche Paradiese

17.-18. Juni 2023; Sa. 10 - So. 14 Uhr – WOCHENENDSEMINAR

Referenten: Dr. Claudia Müller-Ebeling
Ort: CH-3952 Susten, Wallis, Pletschenstrasse 123, bei der Naturheilkundepraxis Tsering Langes Leben
Kosten: CHF 300 (inkl. Getränke + Verpflegung; angrenzend ist ein Campingplatz mit günstigen Übernachtungsmöglichkeiten oder Hotels im Ort.
Information und Anmeldung: Hannelore Bumann und Sasha-Tsering Tsokhim; Tel.: 0041 -79 215 51 12; info@godswaergjistubu.ch, www.godswaergjistubu.ch

Inhalt:
Unter freiem Himmel durchlüften wir gewohnte Vorstellungen über natürliche und künstliche Paradiese mit erfrischenden Brisen und verblüffenden Informationen. Denn Natur ist ein Fremdwort. Kunst kommt nicht von können. Künstlich bedeutete ehemals kenntnisreich. Das Paradies verdanken wir Persien und "Die künstlichen Paradiese" Baudelaires (der oft kopierte Buchtitel seiner Rauscherfahrungen) entlarvte Flaubert als katholisches Missverständnis. Welche Vorstellungen haben wir vom Paradies? Empfinden wir natürlich als heilsam und künstlich als schädlich? Ohne moralische Bewertung beleuchten wir gemeinsam virulente Fragen, die unsere pandemische Gegenwart beherrschen und uns impulsiv erhitzen und erkunden paradiesische Visionen hier und jetzt. Eine musikalische Räucherreise ermöglicht inspirierende Einblicke. Für lukullische Genüsse im privaten Refugium sorgen Sasha und Hannelore.

Stichworte zum Inhalt:
- Die Göttin Natur
- Natura + Physis, Gaia + Erda
- Kunst + können, Kenntnis + künstlich
- Natur + Kultur
- Natürlich oder künstlich?
- Heilsam oder schädlich?
- Himmel, Hölle, Paradies
- Künstliche Paradiese
- Pforten der Wahrnehmung oder Rauschgift?